startrails

mein erster versuch mittels vieler einzelaufnahmen und dem prograemmchen Startrails den bewegten nachthimmel festzuhalten.

188 einzelaufnahmen von jeweils 30 sekunden wurden zu einem bild zusammengefuegt. geknipst habe ich sie vom stativ aus dem kuechenfenster raus. schade dass die strassenbeleuchtung die ganze nacht brennt. schade auch dass der flugverkehr auch aufgenommen und zusammengesetzt wird. aber fuer einen ersten versuch ganz passabel :

Startrails21082010 

im hintergrund ist mannheim zu sehen, das helle ding ganz links ist das GKM und der fernsehturm etwas links von der mitte ist auch ganz gut auszumachen. die uebernachtungsstoerche auf den flutlichtmasten des fussballplatzes sind leider ein wenig verwaschen.

den naechsten versuch werde ich richtung norden machen um den polarstern als “drehpunkt” aufs bild zu kriegen. das dilemma dabei – die aussicht nach norden ist ein wenig haesslich.

ja – was tun ? das haus in der nacht verlassen, eine passende bildkomposition suchen und 2 stunden lang der kamera beim knipsen zuhoeren ? das ist irgendwie auch kein toller zeitvertreib und der winter steht auch vor der tuer – da könnte ich mir bei wunderschoenem nachthimmel ja den arsch abfrieren. fragen ueber fragen. wahrscheinlich werd ich das machen…

Hinterlasse eine Antwort